Neues | Neue Celluloid Fabrik

Kinostart für „Das perfekte Schwarz“

„Das perfekte Schwarz“ von Tom Fröhlich feier ab dem 19. November 2020 seinen bundesweiten Kinostart.

Außerdem nicht vergessen: Am 19. September laden wir um 18 Uhr in das Abaton-Kino in Hamburg zum Screening und Gespräch mit Regisseur Tom Fröhlich und Produzent Jürgen Kleinig ein.

Informationen zum Event findet ihr auf: www.abaton.de

Wir freuen uns auf euren Besuch und eure Anregungen.

„Das perfekte Schwarz“ im Abaton-Kino Hamburg

Wir laden euch ein, am 19. September 2020, gemeinsam mit Regisseur Tom Fröhlich und Produzent Jürgen Kleinig der Suche der Vollendung zu folgen.

Hier geht´s zum Trailer!

Sechs Menschen offenbaren ihre eigene Interpretation vom perfekten Schwarz und ihre Suche danach.

Die Geschichte beginnt mit dem Blick durch ein riesiges Teleskop im Thüringer Wald. Nachtschicht für Dr. Eike Günther. Der Astrophysiker hat sich auf die Entdeckung erdähnlicher Planeten spezialisiert – das perfekte Schwarz kann er definieren, aber nie finden. Denn physikalisch gibt es Schwarz nur als Definition auf dem Papier.

Es ist der Moment in welchem Menschen ihre Masken fallen lassen. Ein Moment von Liebe. Kurz nachdem Gerhard Wiesbeck diesen Satz beendet, widmet er sich wieder dem komplett schwarzen Muster, dass er auf den Rücken seines Gegenüber tätowiert. Wiesbeck färbt Körper komplett schwarz.

Auch in den Tiefen unserer Ozeane, dort wo kein Licht hinfällt, gibt es Leben. Und Meeresbiologen wie Prof. Dr Antje Boetius erforschen es. Die schwarze Tiefe ist ihr Zuhause.

Schwarz hören. Einige wenige Synästhesisten können Farben mit Tönen verknüpfen. So selten schon die Verbindung von Gefühlen mit Farben ist, so einzigartig ist dieses Hören von Farben. Katja Krüger hat diese Fähigkeit. Und als Musikerin kann sie ihn hörbar machen diesen Ton, auch wenn nur sie ihn fühlt.

Wenn man sein Leben dem Tod widmet – dann lebt man im Schwarz. Völlig falsch sagt Dorothea Stockmar, Künstlerin und ehemaliger Teil der Hospizbewegung. Trauer und Tod sind bunt – so wie alles bunt ist was zum Leben gehört. Das perfekte Schwarz ist viel wichtiger als Leben oder Tod, es gibt uns die Chance etwas zu sehen, weil es Allem die Kontur gibt.

Was ist das perfekte Schwarz? Die Antwort darauf ist vielleicht die, dass es keine gibt. Die Sinnsuche der 6 Protagonisten dient als Metapher für all die Momente, in denen wir die Antwort zu kennen denken.

„Stollen“ feiert Kinostart

Wir freuen uns euch den Kinostart zu „Stollen“ von Laura Reichwald anzukündigen. Im Advent diesen Jahres ist es soweit. Dazu bald weitere Informationen.

Wir danken der Mitteldeutschen Medienförderung MDM für ihre Unterstützung und freuen uns euch im Winter bei einem Stück Stollen im Kino anzutreffen.

Hier geht´s zum Trailer!

„Hüter der Erde“ ist erfolgreich abgeschlossen!

Wir haben unsere Endfertigung der Dokumentationsreihe „Hüter der Erde“ erfolgreich abgeschlossen und freuen uns euch mitzuteilen, dass ihr die Hirten zum Jahresbeginn 2021 im Fernsehen sehen könnt. Unser Langfilm befindet sich weiterhin in Arbeit. Dazu bald mehr!

Weitere Filminformationen findet ihr hier.

„Hirten“-Dreh in Rajastan

Zwei Produktionen parallel und dann noch DOK Leipzig, IDFA…

Ein heißer Herbst bei der NCF, temperaturmäßig auf jeden Fall in Rajastan für Ines, Mark und Jens.

Viel Erfolg, kommt gesund und mit vielen Eindrücken und Bildern wieder!

„Stollen“ im Erzgebirge

Am Wochenende ist Drehstart für unser neues Projekt „Stollen“ von Laura Reichwald (Regie, Buch), Stephan Bernardes (Buch, Produktion), Georg Kußmann (Buch), Janine Pätzold (Kamera), Elisabeth Sommer (Sound), Daniel Scheer (Sound) und Sophia Fenn (Kameraassitentin). Das Team mit unserer AL Leoine Englert hat schon in Pöhla/ Erzgebirge Quartier bezogen.

Viel Erfolg und vor allem Spaß in den nächsten 6 Wochen!

 

 

Endlich! Die Drehgenehmigung für Indien ist da!

Nach langem Hinundher haben wir endlich die Drehgenehmigung für Indien erhalten. Kurz vor knapp, Mitte des Monats geht es los. Falls Ihr, liebe Kolleginnen und Kollegen Tipps und Kontakte für Eure Drehreisen braucht, könnt Ihr Euch gerne direkt an Chloé Tallon wenden, sie ist jetzt Indien-Expertin :-)

ct@neue-celluloid-fabrik.de

Picture Lock – Das perfekte Schwarz

„Das perfekte Schwarz“ befindet sich derzeit im Mastering und wird in Kürze fertiggestellt. Die Festivaleinreichungen starten kommende Woche, sobald die Premiere in Sicht ist, erfahrt Ihr es hier!