Lachesis 2017

Regie: Philipp J. Neumann | Kurzspielfilm | 26 Min. | Inka Friedrich, Dinah Geiger, Thomas Dehler, Dietmar Voigt, Franziska Endres u.a.

Festivals/ Preise

Premiere 31.03.2017: Schaubühne Lindenfels/ Kurzsüchtig Leipzig

LACHESIS ist der Name einer der drei griechischen Schicksalsgöttinnen. Der Film ist Teil einer Kurzfilm-Trilogie, die die Motive Leben und Tod verhandelt. Während im Zentrum des ersten Films ATROPOS (Celluloid Fabrik 2010) der plötzliche Verlust eines geliebten Menschen stand, kreist LACHESIS um ein selbstbestimmtes Lebensende. Eine Frau, die scheinbar mitten im Leben steht, reist in die Schweiz, um Sterbehilfe in Anspruch zu nehmen. Während sie in einem Apartment die wohlüberlegte Entscheidung in die Tat umsetzt, begegnen ihr zum letzten Mal Zweifel.
Buch:

Carl C. Elze

Kamera:

Lars Drawert

Schnitt:

Sascha Werner

Produzent:

Tina Leeb & Jürgen Kleinig

Förderungen:

Mitteldeutsche Medienförderung MDM; Sächsische Landesmedienanstalt SLM; Kulturstiftung des Freistaates Sachsen KdFS

Ausstrahlung

MDR Kurzfilmnacht
Freitag, 17.11.2017 01:15 Uhr