Der Agent 2013

Regie: Rudolph Herzog | Dokumentarfilm | 55 Min. / 42 Min.

Ausstrahlung

05.02.13 ARTE 21:55
06.02.13 ARTE 10:25
19.02.13 ARTE 10:25
22.04.13 ARD 23:30
07.11.13 Einsfestival 17:00
08.11.13 Einsfestival 06:15
08.11.13 Einsfestival 10:30
12.11.13 PHOENIX 20:15
18.11.13 MDR 00:30
u.v.m.

An einem kalten Winterabend des Jahres 1979 stellt sich ein Mann am Berliner Flughafen Tegel der Polizei. Er legt eine geladene Pistole auf den Tisch und gibt sich als Offizier der DDR-Staatssicherheit zu erkennen. Fast ein ganzes Jahrzehnt arbeitete er im Referat für Atom- und Raumfahrtspionage des Ost-Nachrichtendienstes „Hauptverwaltung A“. Mit sich führt er geheimste Informationen über ein Spionagenetzwerk, mit welchem die Stasi westliche Industrieunternehmen überzogen hat – ein unbezahlbarer Schatz für BND und CIA.

In diesem Film gibt Werner Stiller, heute Peter Fischer, einen Einblick in die verborgene Welt der Stasi „Hauptverwaltung A“, wo Spione geworben, bestochen und in Liebesfallen gelockt wurden. An Originalschauplätzen zeigt er, wie die Kontaktaufnahme und Kommunikation funktionierte und mit welchen Codes, unsichtbaren Tinten und toten Briefkästen er Informationen aus dem Herz der DDR-Auslandspionage an den Westen lieferte. Über Monate narrte und hinterging er seine Vorgesetzten – unter Einsatz seines Lebens.

 

Besser kann eine Geschichte nicht erzählt werden als in dieser knappen Stunde… ein kleines Meisterwerk.
-WESTDEUTSCHE ALLGEMEINE

Rudolph Herzogs Dokumentarfilm „Der Agent“ bietet einen tiefen Einblick in die Welt des damaligen ost-westdeutschen Spionagealltags mit all seinen Verwerfungen und harten Konsequenzen für Irrgeführte und Überzeugungstäter.

-FAZ

…gleicht einem Agententhriller, wie er sonst im Kino zu sehen ist. Spannend erzählt Rudolph Herzog in seiner Dokumentation vom Leben Werner Stillers, dem die CIA später unter dem Namen „Peter Fischer“ eine neue Identität gab.  Bewertung: 6 von 6 Sternen.
-NEUE OSNABRÜCKER ZEITUNG

Eine spektakuläre Spionageaffäre wie aus einem spannenden Thriller, die in der Dokumentation „Der Agent“ packend erzählt wird.
– THÜRINGER ALLGEMEINE

Buch:

Rudolph Herzog

Kamera:

Heiko Rahnenführer, Henning Brümmer, Aasluv Wolf Austad

Schnitt:

Tom Chapman

Ton:

Jens Mattner, Michael Moneu

Redaktion:

Katja Wildermuth, Heribert Schneiders (MDR)

Produzent:

Tina Leeb & Jürgen Kleinig

Co-Produzent:

MDR, ARTE